Die frühere ukrainische Regierungschefin Julia Timoschenko ist heute erneut von deutschen Ärzten untersucht worden. Der Chef der Berliner Charité-Klinik hielt sich nach Informationen der dpa erneut in der Ukraine auf, um sich ein Bild von Timoschenkos Gesundheitszustand zu machen.

Die inhaftierte 51-Jährige befindet sich seit zwei Wochen im Hungerstreik. Das Auswärtige Amt dämpfte allerdings Hoffnungen auf ihre baldige Ausreise nach Deutschland. Weiterhin offen ist auch, ob Regierungsmitglieder zu Spielen der Fußball-EM in die Ukraine reisen werden.

http://www.morgenpost.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/schlaglichter_nt/article106260902/Deutsche-Aerzte-bei-Timoschenko.html

Der Chef der Berliner Charité-Klinik hat nichts Besseres zu tun, als asich um die vorgetäuschten Wehwehchen dieser betrügerischen wohlhabenden Silikonschlampe zu kümmern?