DIW macht Druck
Damit die Erbschaftsteuer erhöht wird, übt auch das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) Druck auf die Regierung aus. Das DIW plädiert dafür, reiche Erben stärker in die Pflicht zu nehmen. Die Ökonomen fordern: Es müssen sowohl Vergünstigungen für Betriebsvermögen als auch für die Vererbung von Eigenheimen komplett gestrichen werden. Warum sollen die, die viel erben, bessere Chancen haben, sich zu verwirklichen, als die, die erst hart arbeiten müssen, ehe sie einen ebenbürtigen Status erreichen? Eine Erbschaftsteuer sorgt für Leistungs- und Chancengerechtigkeit, so die DIW-Ansicht.
5,7 Millionen Erbfälle werden in diesem Jahrzent erwartet – 2,6 Billionen Euro werden übertragen
Rückenwind erhalten die Ökonomen auch vom Wissenschaftlichen Beirat: Dieser hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble geraten, die Erbschaftsteuer grundlegend zu reformieren. Die großzügigen Verschonungsregelungen bei Betriebsvermögen führten dazu, dass unternehmerische Entscheidungen von Steueraspekten getragen würden und nicht etwa von Beschäftigungs- und Investionskriterien.

Erben in Deutschland müssen sich daher nach der nächsten Bundestagswahl ab 2013 wohl auf Mehrbelastungen bei der Erbschaft- und Schenkungsteuer einstellen. Vermögen wird im kommenden Jahrzehnt reichlich hinterlassen: Bis 2020 erben rund 5,7 Millionen Haushalte etwa zwei Billionen Euro. Erstmals gibt die Wirtschaftswunder-Generation ihr Vermögen weiter. „Wir erleben die einkommensstärkste und vermögendste Erbengeneration, die Deutschland je gesehen hat“, sagt Reiner Braun vom Deutschen Institut für Altersvorsorge. Im Durchschnitt hinterlasse jeder Erblasser 305 000 Euro. Vererbt werden vor allem Immobilien, Grundstücke und Geldvermögen. Bei dieser Aussicht dürfte sich der Staat lukrative Einnahmen aus der Erbschaftsteuer kaum durch die Lappen gehen lassen – und noch mal kräftig zulangen.

Wer jetzt handelt und die derzeit geltenden Gestaltungsmöglichkeiten und hohen Freibeträge nutzt, kann beträchtliches Vermögen völlig steuerfrei auf die kommende Generation übertragen. FOCUS-MONEY erklärt, worauf es dabei ankommt.
...
Bevor die Erbschaftsteuer steigt: - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/finanzen/steuern/tid-25974/erbschaftsteuer-vermoegen-retten_aid_760279.html